Entbehrlich.es

Wissen aus der Wikipedia

Podcast - Archiv - About - Feed - Twitter - Impressum

Weißkittelhypertonie
2016-06-13

Die Weisskittelhypertonie handelt von Menschen deren Blutdruckwerte nicht gemessen werden können, da sie in Anwesenheit von Ärzten immer erhöhte Werte haben.

Auch umgekehrt geht das. Die Patienten fühlen sich in einer Klinik beruhigt und in Sicherheit, sodass der Blutdruck eher Richtung normal tendiert.

Der Begriff Weißkittelhypertonie (engl. white coat hypertension) bezeichnet Blutdruckwerte, die bei der Messung in einer Arztpraxis oder Klinik konsistent erhöht, bei Selbst- und ambulanten Messungen (z. B. Blutdruckmessungen über 24 Stunden) zu anderen Zeitpunkten jedoch normal sind.

Quelle: Weißkittelhypertonie