Entbehrlich.es

Wissen aus der Wikipedia

Podcast - Archiv - About - Feed - Twitter - Impressum

Lotosfuß
2017-10-10

Faustregel: Wenn man erst Knochen brechen muss um einem Schönheitsideal zu entsprechen ist’s wahrscheinlich quatsch.

Als Lotos- (andere Schreibweise Lotus-) oder Lilienfüße (chinesisch 纏足 / 缠足, Pinyin chánzú) bezeichnete man die Füße der Frauen im Kaiserreich China, die durch extremes Einbinden und Knochenbrechen zugunsten eines etwa tausend Jahre lang anhaltenden Schönheitsideals deformiert wurden.

Quelle: Lotosfuß