Entbehrlich.es

Wissen aus der Wikipedia

Podcast - Archiv - About - Feed - Twitter - Impressum

Menschenfuß Funde an der Salish Sea
2021-06-27

Ähm… ja?

Bei den Menschenfuß-Funden an der Salish Sea in British Columbia (Kanada) und im US-Bundesstaat Washington wurden mindestens 20 abgetrennte menschliche Füße gefunden. Die erste Entdeckung erfolgte am 20. August 2007 auf Jedediah Island in British Columbia. Auch an den Küsten der Inseln in British Columbia sowie in den US-Städten Tacoma und Seattle wurden Füße gefunden. In Kanada teilte der BC Coroners Service im Dezember 2017 mit, dass die Behörden bei allen Nachforschungen einen Irrtum ausgeschlossen hätten und dass die Füße definitiv von Menschen stammten, die entweder bei Unfällen oder durch Selbstmord getötet wurden, und dass sich die Füße während des normalen Verwesungsprozesses ablösten. Die Füße wurden normalerweise in Turnschuhen gefunden. Der Gerichtsmediziner glaubte, dass die Füße nur deshalb schwimmfähig genug und relativ intakt waren, da sie in den Schuhen steckten. Vor dem letzten Fall von Füßen, die an Land gespült wurden, gab es aber bereits historische Fälle, die mehr als ein Jahrhundert zurückreichen. Die jüngste Entdeckung war am 1. Januar 2019, als Spaziergänger auf Jetty Island in Everett, Washington, die Polizei anriefen, um einen Stiefel mit einem menschlichen Fuß zu melden, den nun der Gerichtsmediziner mit Antonio Neill vergleichen konnte, der seit dem 12. Dezember 2016 vermisst wurde.

Quelle: Menschenfuß Funde an der Salish Sea