Entbehrlich.es

Wissen aus der Wikipedia

Podcast - Archiv - About - Feed - Twitter - Impressum

Zwergenwein
2021-07-23

Bitte nicht alles konsumieren, was einem so angeboten wird. Hätten das die Hobbits gewusst…

Als Zwergenwein bezeichnet man Regenwasser, das sich auf dem kelchartig gewölbten Schirm eines älteren Fliegenpilzes (Amanita muscaria) ansammelt. Während jüngere Fliegenpilze nach außen hin rundlich gewölbt sind, bilden ältere im Becherstadium mit ihrem Hut eine kleine Mulde, genannt Zwergenbecher, Zwergenkelch oder Hexenbecher. Das Wasser nimmt im Laufe der Zeit Wirkstoffe und Farbstoffe aus dem Giftpilz auf, sodass die gelblich- goldene Flüssigkeit halluzinogene Wirkungen haben soll. Wolfgang Bauer beschreibt nach der Einnahme von zwei Teelöffeln „äußerst farbenfrohe“ Träume in der folgenden Nacht und eine „hintergründig mystische“ Wirkung. Die Verbindung in europäischen Märchen zwischen Fliegenpilz und Zwergen liefert den Namen für diese Kaltwasserlösung. Andere berichten, dass man nach der Einnahme Zwerge und Wichtel sieht, die normalerweise unsichtbar sind. Manche überschwengliche Berichte sehen im Zwergenwein sogar den Trank des Heiligen Grals.Es wird angenommen, dass Tolkien in seinem Werk Der Herr der Ringe den Zwergenwein als „Wasser des Lebens“ aufgenommen hat, der von den Elben an die erschöpften Hobbits verabreicht wird.

Quelle: Zwergenwein