Entbehrlich.es

Wissen aus der Wikipedia

Podcast - Archiv - About - Feed - Twitter - Impressum

Monster Study
2021-12-27

Studien die man heute nicht mehr so machen würde.

The Monster Study was a stuttering experiment performed on 22 orphan children in Davenport, Iowa in 1939. It was conducted by Wendell Johnson at the University of Iowa. Graduate student Mary Tudor conducted the experiment under Johnson’s supervision. Half of the children received positive speech therapy, praising the fluency of their speech, and the other half, negative speech therapy, belittling the children for speech imperfections. Many of the normal speaking orphan children who received negative therapy in the experiment suffered negative psychological effects, and some retained speech problems for the rest of their lives. It was dubbed the “Monster Study” as some of Johnson’s peers were horrified that he would experiment on orphan children to confirm a hypothesis. The experiment was kept hidden for fear Johnson’s reputation would be tarnished in the wake of human experiments conducted by the Nazis during World War II. Because the results of the study were never published in any peer-reviewed journal, Tudor’s thesis is the only official record of the details of the experiment.The University of Iowa publicly apologized for the Monster Study in 2001. However, Patricia Zebrowski, University of Iowa assistant professor of speech pathology and audiology notes that the data that resulted from the experiment is the “largest collection of scientific information” on the phenomenon of stuttering and that Johnson’s work was the first to discuss the importance of the stutterer’s thoughts, attitudes, beliefs, and feelings and continues to influence views on stuttering greatly.

Quelle: Monster Study


Schamkapsel
2021-12-25

Mode war früher alles, aber nicht subtil.

Schamkapsel (auch Braguette, Bragetto, Brayette, Latz oder Gliedschirm) ist der Name für den auffällig gestalteten Hosenlatz, der im 15. und 16. Jahrhundert bei Männern Mode war.

Quelle: Schamkapsel


CARE Paket
2021-12-23

Wusstet ihr, dass CARE ein Akronym ist?

CARE-Pakete („Cooperative for American Remittances to Europe“) sind Nahrungsmittelpakete, die nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges im Rahmen von amerikanischen Hilfsprogrammen nach Europa geschickt wurden. 100 Millionen CARE-Pakete wurden in Europa verteilt. Fast zehn Millionen Pakete erreichten zwischen 1946 und 1960 Westdeutschland; davon gingen drei Millionen nach West- Berlin, insbesondere 1948/1949 über die Berliner Luftbrücke.

Quelle: CARE Paket


Brennende Halde
2021-12-15

Die sich immer weiter selbst entzündenden Brände können abhängig vom Materialvorrat ähnlich wie bei Kohleflözbränden über 100 Jahre andauern.

Eine brennende Halde ist eine Bergehalde (Abraumhalde des Kohlebergbaus) oder Deponie (Müllkippe) mit einem Schwelbrand im Inneren des Haldenkörpers oder mit einem offenen Brand. Diese Brände werden durch entflammbare bzw. brennbare Bestandteile der Haldenbestandteile (des Deponieguts) gespeist. Brennende Halden können entweder einfach erkennbare Rauch- und Gasentwicklung aufweisen oder aber oberflächig unauffällig sein und nur durch Temperatur- und Gasmessungen erkannt werden.

Quelle: Brennende Halde


Sealand
2021-12-11

Wir hatten Sealand noch nicht?! Falls ihr es auch noch nicht (gelesen) hattet, solltet ihr das schleunigst ändern!

Das Fürstentum Sealand [ˈsiːlænd] (englisch Principality of Sealand) ist eine Mikronation auf der ehemaligen britischen Seefestung HM Fort Roughs, knapp zehn Kilometer vor der Küste von Suffolk. Die Seefestung wurde am 2. September 1967 durch Paddy Roy Bates, einen ehemaligen Major der British Army, als neuer und eigenständiger Staat proklamiert, nachdem er unmittelbar zuvor die von der Royal Navy verlassene Plattform besetzt hatte. Seine ursprünglichen Pläne, dort außerhalb des Zugriffs britischer Behörden einen Piratensender zu betreiben, verwirklichte er nicht mehr. Dennoch verteidigte er bis zu seinem Tod 2012 mit Hilfe von Angehörigen und Freunden der Familie die Plattform sowohl juristisch als auch mit Waffengewalt und forderte die Staatengemeinschaft auf, Sealand völkerrechtlich als legitimen und souveränen Staat anzuerkennen. Trotz einer hohen Bekanntheit, vor allem als häufig gewähltes Fallbeispiel in völkerrechtlichen Diskussionen, wird die Anerkennung Sealands als Staat international verweigert. Aus Deutschland und den Vereinigten Staaten liegen Gerichtsentscheidungen vor, denen zufolge Sealand nicht die Voraussetzungen für einen Staat erfüllt und daher als Völkerrechtssubjekt nicht existiert. Kritiker verweisen außerdem darauf, dass die Plattform inmitten britischer Hoheitsgewässer liegt, seit diese 1987 auf eine Zwölfmeilenzone ausgedehnt worden sind.

Quelle: Sealand